Vorfreude ist die schönste Freude! :)

Halli-Hallo, ihr Lieben!

Wieder ist ein Monat um und so langsam tut sich was. Wir vom Reformationsjubiläum sind jetzt in unserer heißen Phase. Es geht immer schneller auf das Festwochenende zu und den Beginn der Weltausstellung und der KonfiCamps. Die Vorfreude steigt und dementsprechend aber auch der Stress und das Arbeitspensum. Man merkt es deutlich. Alles rennt und läuft, Gespräche finden im Treppenhaus statt, lauter Externe trifft man im Haus an und zeigt ihnen den Weg in die Sitzungsräume. Immer mehr kleine und große Aufgaben fallen für mich als Volontärin nun an. Mal ist es einfach, mal ist ein Projekt für zwei Tage und es kommen Infos über Infos, die man zu verarbeiten hat. Es gilt kleine und große Probleme zu lösen und Entscheidungen zu überdenken, bis sie schlussendlich gefällt werden. Daran ist jetzt nichts mehr zu rütteln.
Ich bin in der Abteilung Organisation und unterstütze einen hauptamtlichen Mitarbeiter im Einkauf. Wir werden von großen und kleinen Bestellungen überhäuft, die kurzfristig und schnell abzuarbeiten sind. Ich suche Angebote heraus und vergleiche sie mit anderen Angeboten. Aufträge werden erteilt, Lieferungen angenommen. Unser Büro quillt vor Paketen schon über. Aber der Lichtblick: Es gibt sehr bald ein Lager, das zu meinem Hauptaufgabenfeld gehören wird. Ich werde Lieferungen annehmen, kontrollieren und sie kommissionieren. Ich freue mich auf diese Aufgabe, denn es bedeutet, dass ich regelmäßige Abwechslung zum Computer-Bildschirm haben werde und – ganz besonders cool – ich darf einen Gabelstapler fahren. (Wie ich in meinem letzten Beitrag erwähnt habe, bin ich ja nun in Besitz eines Gabelstaplerscheins).

Was die kommenden Veranstaltungen der Weltausstellung und des Festwochenendes angeht, dürft ihr euch sehr gerne über die Homepage des Refos informieren.

Ich berichte davon, wenn ich sie erlebt habe und vor allem, in welcher Funktion ich diese Veranstaltungen erlebt habe. Ich freue mich auf den regen Austausch mit euch Besuchern. Es ist ja doch etwas anderes, wenn man als Teilnehmer dabei ist oder als Teil der Organisation. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, was diese Zeit mit sich bringt.

Ach, da fällt mir ja noch ein, dass ich nun mein BFD auf insgesamt 18 Monate verlängert habe. Ich trat im Juli 2016 mein BFD an. Voller Motivation und Vorfreude. Dies hält bis jetzt immer noch an und ich bin nun ein dreiviertel Jahr fast dabei. Ich war dabei, als noch nichts wirklich feststand und alles noch in weiter Ferne lag. Ich bin jetzt dabei, wo man die Tage schon ab zählt, bis es endlich soweit ist. Also dachte ich mir, warum auch nicht dabei sein, wenn alles sein Ende findet, wenn alles rum ist und die letzten Nachbereitungen getroffen werden, wieso auch nicht den Abbau miterleben?! Ich denke, es ist einfach etwas Einzigartiges. Nie wieder werde ich in den Genuss kommen, 500 Jahre Reformation zu feiern. NIE WIEDER. Also erlebe ich es jetzt vom Anfang bis zum Ende mit, mit allen seinen schönen und unschönen Seiten, mit dem Genuss der Festlichkeit und der Muskelkraft im Hintergrund.

Ich werde euch bis zum Ende dieses Jahres regelmäßig davon berichten, was hier so abgeht und wie es so läuft und wie es mir dabei geht. Freut euch drauf, ich tu’s auch. Es ist eine einmalige Chance, dies zu erleben und ich habe das Glück, dabei zu sein und meinen Urenkeln irgendwann davon berichten zu können.

Auf die spannende Zeit, die kommen wird!

Eure Acelya

Autor:

Träume nicht dein Leben, sondern lebe deine Träume!

2 Kommentare zu „Vorfreude ist die schönste Freude! :)

Wenn euch der Beitrag gefallen hat, kommentiert in hier:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s